Von Hamburg nach Hamburg – Tag 16

Letzter Tag? Echt? Das isses jetzt? Was sich beim Einschlafen schon ein bisschen schräg angefühlt hat, hängt auch nach dem Zähneputzen noch als leicht schaler Geschmack im Mund. Ans Ende gehört ein Resümee, das Ende des Bogens. Doch uns hat die Rallye ein Mal um die Ostsee ohne Navigationsgeräte und Autobahnen in einem 23 Jahre alten und inklusive fetter Alufelgen 2.400 Euro teuren Audi V8 in den letzten zwei Wochen den Kopf so voller Eindrücke geballert, dass das Hirn zu einer Verdauungsleistung überhaupt nicht in der Lage ist. 

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN

Eine Grenze vor dem Ziel – Tag 15

Der vorletzte Tag des Baltic Sea Circle lässt sich an, wie es sich für ein Rennen um die Ostsee gehört: Mit einem Bad im Meer. Hier kurz vor Kaliningrad, fast schon auf der Höhe von Rom, hat das Wasser das erste Mal seit Landön – eine in weiter Ferne verblassende Erinnerung – wieder eine Temperatur, die vor Freude glucksen statt vor Schmerz schreien lässt. Wir machen Badehosen-Beweisfotos, bis die anderen Paarautos der letzten Nacht denken, wir seien auch eins. Und verziehen uns mit Rücksicht auf die russische Gesetzeslage anschließend schnell vom Strand. 

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN

Back in the USSR – Tag 14

Wir beginnen den Tag mit dem insiderigsten Insidertipp, den man sich für Riga nur vorstellen kann. Das mit dem Jugendstil, dem Roland, der auch in Bremen steht und einem fancy Fernsehturm kann ja jeder. Wir verraten, wie man sich in Riga ganz einfach mal wieder als Kind fühlen kann: Dazu gehe man ins Café KID.

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN

Diese Nachrichten nur bei Anwesenheit – Tag 14/15

Hier kommen zwei Blogposts. Wir reisen von Riga über die Kurische Nehrung nach Kaliningrad, von Kaliningrad ein letztes Mal über die russische Grenze nach Kolberg in Polen. Sören freut sich kurz über das Schnäppchen seines Lebens. Arne kriegt so’n Hals.
Mehr? Details? Was ist da bloß passiert? Erfährst du exklusiv bei der 4 Fäuste für einen V8 Post Baltic Sea Circle Party mit Blog-Lesung.
Schon mal vorspannen. Termin folgt.

BEITRAG LESEN + 4 KOMMENTARE LESEN

Das gute und das böse Wasser – Tag 13

Übermäßige Intelligenz wird Rennfahrern nicht unbedingt nachgesagt. Aber wir Rallyefahrer sind eine ganz andere Sorte Motorsportler. Und daher enorm lernfähig. Haben wir nach der ersten Baltic Sea Circle Party noch das Frühstück in der Menge eingenommen und uns dann vom Hof gemacht, werden heute nur die schlimmsten Liegefehler aus der Frisur gedrückt, bevor wir uns mit noch ungeputzten Zähnen an den Strand von Laasi (Ortsname enthält aus Landschaftsschutzgründen absichtliche Fehlschreibung) verziehen.

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN

Kaputte Welt, heile Welt – Tag 12

Gestern haben wir gelernt, was St. Petersburg so alles kann. Kurz vorm Verlassen der Stadt beim Frühstück, was das noch nicht so kann. Das Frühstücks-Café stylish einrichten, als sei die Einrichtung in 3D aus dem Magazinfoto gepellt gehört zu den Dingen, die gehen. Englisch sprechen oder auch nur verstehen gehört zu denen, die nicht gehen. Wie sonst käme man dazu, Flat White mit Milchberg auf Kaffee zu übersetzen? 

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN

4 Füße statt 4 Fäuste – Tag 11

Hauptsache Erster. Wie diese Petersburger Russen jahrzehntelang in diesem ich bin so wie du und ihr seid so wie wir System gelebt haben, brav auf den Mann mit dem Feuermal wartend? Ein Rätsel. Heute will hier keiner gleich sein. Zumindest nicht gleich schnell. Sondern schneller, weiter, Erster, vorne. 

BEITRAG LESEN + KOMMENTAR LESEN

Wir lieben Belomorsk – Tag 10

Ha, habt ihr gedacht, wir gehen schlafen in Kandalakscha, ne? War ja lang genug der Tag. Und so spannend. Sind wir bestimmt kaputt. Das mag alles so gestimmt haben. Aber nach 9 Tagen im Auto sind wir eben auch ein bisschen weich in der Birne.
Aus ‘wir treffen uns kurz so gegen ein Uhr Nachts in Kandalakscha mit paar Teams auf nem Parkplatz und dann ab ins Zelt’ wird deshalb der Doppeletappentag der 1.725 Kilometer, 2.436.841 Schlaglöcher und beinahe Tank-Katastrophe.

BEITRAG LESEN + 7 KOMMENTARE LESEN

Der böse Russe – Tag 9

Heute also echte Grenze. Zollkontrolle und das Ganze. Mussten wir bislang aufpassen, die Ländergrenzen nicht durch Blinzeln zu verpassen, könnten wir heute ein Nickerchen an der Grenze machen. Aber ob man das darf, bei den bösen Russen? 

BEITRAG LESEN + KOMMENTIEREN
SPONSOREN

Sponsoren

1337MATE
EPARO_LOGO

1337- oder LEETMATE macht Mate ohne Code im Deckel, aber mit viel Koffein in der Flasche. Wir kriegen Hamburger Mate für den Trip um die Ostsee. Und 1337Mate das Vergnügen, auf dem Auto mitzufahren.

eparo hilft seinen Kunden auf dem Weg zu einfach bedienbaren Produkten, die funktionieren und Spaß machen.
eparo hilft uns mit einer GoPro-Videokamera, damit wir die Rallye auch im Bewegtbild festhalten können.

Statt-Makler.de

Statt-Makler bietet Unterstützung für Menschen, die ihre Immobilie selbst und ohne Makler verkaufen möchten. Und hat uns mit Benzingeld unterstützt, ohne dass wir ein Haus dafür verkaufen mussten.

Erstspender und Ehrensponsor. André hat die ersten Euros eingezahlt. Mit seinem Buch “Schafe zählen – das kann doch jeder!” werden wir uns bei der Rallye in den Schlaf lesen.

IGELPI_small
Cardesign-Hamburg

Cardesign-Hamburg macht Autos schick. Von kleiner Folien- über Werbebeklebung bis zum vollständigen ‘Wrapping’ gibt’s Akzente oder einen komplett neuen Look. Für uns packen Daniela und Christian die Rennfahrer-Folie aus und legen Hand an den V8, um ihn in ein echtes Rallye-Fahrzeug zu verwandeln. Wir dürfen sogar selbst mit anpacken – und hoffen, dass wir trotzdem ein würdiges Werbe-Fahrzeug hinkriegen.

Public Coffee Roasters
LifeThek - besser leihen

Handgeröstet in Hamburg. Die Public Coffee Roasters machen Third Wave Handarbeit von Bohnenauswahl über Röstung bis zur artgerechten Zubereitung. Sie machen die Kunst der Kaffeezubereitung für jedermann zugänglich. Und für uns mit Koffeinproviant für die Rallye auch an jedem Ort.

Leihen statt kaufen. Bei der Lifethek gibt’s Sachen, die man gerne mal, aber nicht alle Tage braucht. Einfach das Gewünschte aussuchen und für den passenden Zeitraum mieten. Praktisch, wenn man nicht immer Rallye-Fahrer ist. Für uns gibt’s Zelt, Isomatten und Kocher für die Ostsee-Tour.

tinkerlog.com
Stefan Neumann - Audi V8 Parts - quattrohorn@web.de

Programmierer bei Tag, Tinkerer bei Nacht. Alex baut Software gegen Geld. Und bastelt Hardware zum Vergnügen. Zum Glück für uns. Denn sonst wären wir nie an individuell gefräste 4 Fäuste für einen V8 Schlüsselanhänger gekommen.

Der V8-Mann unseres Vertrauens sollte auch der V8-Mann eures Vertrauens sein. Stefan Neumann verkauft ganze Audis am Stück oder hilft mit Ersatzteilen aus seinem riesigen Fundus. Wir haben hier gekauft und bekommen ein Carepaket aus Teilen und Notfall-Hotline.