4 Füße statt 4 Fäuste – Tag 11

Hauptsache Erster. Wie diese Petersburger Russen jahrzehntelang in diesem ich bin so wie du und ihr seid so wie wir System gelebt haben, brav auf den Mann mit dem Feuermal wartend? Ein Rätsel. Heute will hier keiner gleich sein. Zumindest nicht gleich schnell. Sondern schneller, weiter, Erster, vorne. 

Jedes Stück Straße zwischen zwei Ampeln ist ein Beschleunigungsstreifen. Jede Grünphase ein Rennen. Kommt man bis zum nächsten Rot auf 80, wird das gemacht. 100? Locker. 120? Geht. Und alle machen mit. Egal ob die Leute in der neuesten, heißesten, härtesten, getuntesten Millionärskarre mit blondierten Haaren, dem selbst aus einem Honda Accord zusammengenagelten Ferrari-Nachbau mit Abflussrohrauspuff oder im alten Lada die letzten Unterhosen von Lenin auftragend fahren. Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt nur für Kommunisten. Und davon ist keiner mehr über.

Wir – nachdem wir gestern Abend beim Einfahren in die Stadt ein ganz klein bisschen mitgespielt haben – machen heute aber nicht mit. Die 4 Fäuste haben Ruhe, der V8 macht Pause; wir nehmen Petersburg unter die Füße. Und stellen zwischen Frühstück beim Bäcker auf dem Hinterhofmarkt und so Mann ist das alles groß vor dem Winterpalast denkend fest, dass sich das gelohnt hat, dieser Tag Rallye-Auszeit. St. Petersburg kann man mal machen.

Und weil die Stadt n bisschen größer ist und wir gestern inmitten von 3 Millionen Autos immerhin 2 gesehen haben, mieten wir uns für den Nachmittag Fahrräder, um mehr davon zu machen. Wegen des erhöhten Platzbedarfs für die Ampelrennstrecken hat der Petersburger die Fahrradwege weggelassen; meckert aber auch nicht, wenn wir an der Ampel die erste Startreihe beanspruchen.

Wer mal in St. Petersburg war, wird wissen, dass jeder Meter durch die Stadt und am Fluß entlang immer noch ein Meter zu wenig ist. Und wer noch nicht da war: Hinfahren. Dieses Russland oberhalb von hier: Geschmackssache. Dieses St. Petersburg Russland: Machsache.

Mit so viel Spaß am Rad verdaddeln wir fast einen abendlichen Treffpunkt mit den anderen Rallye-Teams in einer Bar. Eh zu spät gehen wir früher wieder, um uns das mit den Weißen Nächten am Fluß nochmal anzugucken. Angeblich steht da ja ganz St. Petersburg am Fluss, wenn im Sommer bei Sonnenrestlicht des Nachts die Brücken der Stadt aufgeklappt werden, um die Frachtschiffe aus der Ostsee in den Ladogasee passieren zu lassen. Halb St. Petersburg ist tatsächlich da – oder 2 von denen plus alle Nicht St. Petersburger, die gerade so da sind. Alles steht am Ufer der Newa oder fährt auf ihr herum. Und um halb zwei klappen diese Brücken, über die gerade noch Straßenbahnen unter ihren Elektrooberleitungen entlang gefahren sind, tatsächlich hoch.
Aber in der Schiffsgrößenwertung, da gewinnt Hamburg gegen St. Petersburg dann doch.

Teamstatus: Auf V8-Entzug.
Sören nimmt an der internationalen heute poste ich ganz Facebook zu Meisterschaft teil. Arne guckt Game of Thrones.

Strecke: St. Petersburg -> St. Petersburg
Wetter: Graue Nächte.
Wagen: Parkt.

 

  1. Malte
    Jun 27, 2014
    Das klingt ja fast als wären auch in St. Petersburg alle "Schwarzen Kunstlederjacken" gerade im Urlaub irgendwo anders und so :-P ... ehrlich diese Texte - Ich könnte den ganzen Tag sowas lesen :-)... da bekommt man doch echt Lust auch mal nach St. Petersburg zu fahren! ... Ich freue mich riesig für euch! LG Malte
    Reply
SPONSOREN

Sponsoren

1337MATE
EPARO_LOGO

1337- oder LEETMATE macht Mate ohne Code im Deckel, aber mit viel Koffein in der Flasche. Wir kriegen Hamburger Mate für den Trip um die Ostsee. Und 1337Mate das Vergnügen, auf dem Auto mitzufahren.

eparo hilft seinen Kunden auf dem Weg zu einfach bedienbaren Produkten, die funktionieren und Spaß machen.
eparo hilft uns mit einer GoPro-Videokamera, damit wir die Rallye auch im Bewegtbild festhalten können.

Statt-Makler.de

Statt-Makler bietet Unterstützung für Menschen, die ihre Immobilie selbst und ohne Makler verkaufen möchten. Und hat uns mit Benzingeld unterstützt, ohne dass wir ein Haus dafür verkaufen mussten.

Erstspender und Ehrensponsor. André hat die ersten Euros eingezahlt. Mit seinem Buch “Schafe zählen – das kann doch jeder!” werden wir uns bei der Rallye in den Schlaf lesen.

IGELPI_small
Cardesign-Hamburg

Cardesign-Hamburg macht Autos schick. Von kleiner Folien- über Werbebeklebung bis zum vollständigen ‘Wrapping’ gibt’s Akzente oder einen komplett neuen Look. Für uns packen Daniela und Christian die Rennfahrer-Folie aus und legen Hand an den V8, um ihn in ein echtes Rallye-Fahrzeug zu verwandeln. Wir dürfen sogar selbst mit anpacken – und hoffen, dass wir trotzdem ein würdiges Werbe-Fahrzeug hinkriegen.

Public Coffee Roasters
LifeThek - besser leihen

Handgeröstet in Hamburg. Die Public Coffee Roasters machen Third Wave Handarbeit von Bohnenauswahl über Röstung bis zur artgerechten Zubereitung. Sie machen die Kunst der Kaffeezubereitung für jedermann zugänglich. Und für uns mit Koffeinproviant für die Rallye auch an jedem Ort.

Leihen statt kaufen. Bei der Lifethek gibt’s Sachen, die man gerne mal, aber nicht alle Tage braucht. Einfach das Gewünschte aussuchen und für den passenden Zeitraum mieten. Praktisch, wenn man nicht immer Rallye-Fahrer ist. Für uns gibt’s Zelt, Isomatten und Kocher für die Ostsee-Tour.

tinkerlog.com
Stefan Neumann - Audi V8 Parts - quattrohorn@web.de

Programmierer bei Tag, Tinkerer bei Nacht. Alex baut Software gegen Geld. Und bastelt Hardware zum Vergnügen. Zum Glück für uns. Denn sonst wären wir nie an individuell gefräste 4 Fäuste für einen V8 Schlüsselanhänger gekommen.

Der V8-Mann unseres Vertrauens sollte auch der V8-Mann eures Vertrauens sein. Stefan Neumann verkauft ganze Audis am Stück oder hilft mit Ersatzteilen aus seinem riesigen Fundus. Wir haben hier gekauft und bekommen ein Carepaket aus Teilen und Notfall-Hotline.