Der böse Russe – Tag 9

Heute also echte Grenze. Zollkontrolle und das Ganze. Mussten wir bislang aufpassen, die Ländergrenzen nicht durch Blinzeln zu verpassen, könnten wir heute ein Nickerchen an der Grenze machen. Aber ob man das darf, bei den bösen Russen? 

Die bösen Russen lassen sich Zeit. Fragen aber sonst erstmal, ob das ein A8 sei, der wirklich quattro-Antrieb habe, wie alt der denn sei und wie viel PS er habe, während der Drogen spürende Spaniel schwanzwedelnd gestreichelt werden will. Sehr böse Russen.
Ähnlich gut wie böse sein, lernen wir dann, können die Russen Straßenbau. Das leicht angeschlagene Fahrwerk schwingt, rattert und knallt sich durch das, was mal alter Asphalt, mal lose zusammengeklebte Steine sind. Wir lernen auch: In Russland fährt man weder auf der rechten noch auf der linken Straßenseite. Man fährt da, wo gerade kein Schlagloch ist.
Wir fahren auch, einem Kaffeetassenschild folgend, in eine kleine Siedlung am See. Ohne Kaffeetasse, aber mit skurrilen Häusern, fragend blickenden Menschen und abbruchreifen Hütten. Sieht wild aus. Aber zu ein paar verwunderten Blicken gibt’s nur Daumen hoch.

In Murmansk – nochmal ganz langsam auf die Lippen legen – wir sind in Murmansk. In Murmansk ist das ähnlich. All die bösen Russen mit ihren kahlgeschorenen Köpfen und schwarzen Plastiklederjacken machen gerade Urlaub. Sie haben nur die da gelassen, die uns fröhlich in die Autos winken
Zum Tagesabschluss reiten wir mit der Sonne im Rücken die große Bahn hinunter Richtung Kandalakscha auf der Suche nach einem Schlafplatz. Gegen Mitternacht steigt die Temperatur auf 13 Grad. Böses böses Russland.

Teamstatus: Wo sind denn hier die Waffen?
Sören versucht den Hinterhalt eines russischen Mafiaclans auszuheben, erntet aber nur freundliches Lächeln. Arne schließt Freundschaft mit einem Mann mit großer Mütze.

Strecke: Inari -> Kandalakscha
Wetter: Sonne. 13 Grad um Mitternacht. Sind das schon die Tropen?
Wagen: Muss mächtig einstecken heute. Aber: Läuft.

 

SPONSOREN

Sponsoren

1337MATE
EPARO_LOGO

1337- oder LEETMATE macht Mate ohne Code im Deckel, aber mit viel Koffein in der Flasche. Wir kriegen Hamburger Mate für den Trip um die Ostsee. Und 1337Mate das Vergnügen, auf dem Auto mitzufahren.

eparo hilft seinen Kunden auf dem Weg zu einfach bedienbaren Produkten, die funktionieren und Spaß machen.
eparo hilft uns mit einer GoPro-Videokamera, damit wir die Rallye auch im Bewegtbild festhalten können.

Statt-Makler.de

Statt-Makler bietet Unterstützung für Menschen, die ihre Immobilie selbst und ohne Makler verkaufen möchten. Und hat uns mit Benzingeld unterstützt, ohne dass wir ein Haus dafür verkaufen mussten.

Erstspender und Ehrensponsor. André hat die ersten Euros eingezahlt. Mit seinem Buch “Schafe zählen – das kann doch jeder!” werden wir uns bei der Rallye in den Schlaf lesen.

IGELPI_small
Cardesign-Hamburg

Cardesign-Hamburg macht Autos schick. Von kleiner Folien- über Werbebeklebung bis zum vollständigen ‘Wrapping’ gibt’s Akzente oder einen komplett neuen Look. Für uns packen Daniela und Christian die Rennfahrer-Folie aus und legen Hand an den V8, um ihn in ein echtes Rallye-Fahrzeug zu verwandeln. Wir dürfen sogar selbst mit anpacken – und hoffen, dass wir trotzdem ein würdiges Werbe-Fahrzeug hinkriegen.

Public Coffee Roasters
LifeThek - besser leihen

Handgeröstet in Hamburg. Die Public Coffee Roasters machen Third Wave Handarbeit von Bohnenauswahl über Röstung bis zur artgerechten Zubereitung. Sie machen die Kunst der Kaffeezubereitung für jedermann zugänglich. Und für uns mit Koffeinproviant für die Rallye auch an jedem Ort.

Leihen statt kaufen. Bei der Lifethek gibt’s Sachen, die man gerne mal, aber nicht alle Tage braucht. Einfach das Gewünschte aussuchen und für den passenden Zeitraum mieten. Praktisch, wenn man nicht immer Rallye-Fahrer ist. Für uns gibt’s Zelt, Isomatten und Kocher für die Ostsee-Tour.

tinkerlog.com
Stefan Neumann - Audi V8 Parts - quattrohorn@web.de

Programmierer bei Tag, Tinkerer bei Nacht. Alex baut Software gegen Geld. Und bastelt Hardware zum Vergnügen. Zum Glück für uns. Denn sonst wären wir nie an individuell gefräste 4 Fäuste für einen V8 Schlüsselanhänger gekommen.

Der V8-Mann unseres Vertrauens sollte auch der V8-Mann eures Vertrauens sein. Stefan Neumann verkauft ganze Audis am Stück oder hilft mit Ersatzteilen aus seinem riesigen Fundus. Wir haben hier gekauft und bekommen ein Carepaket aus Teilen und Notfall-Hotline.